Advent 2017 im Landgestüt

2009 bis 2016 hat unser Verein den Weihnachtszauber im Landgestüt mit großem Engagement organisiert. Da es viele Freiwillige braucht, um eine Veranstaltung dieser Größe zu organisieren, ist der Verein an seine personellen Grenzen gestoßen. Eines stand aber fest - das Adventwochenende im Landgestüt sollte es weiterhin geben.

Veranstalter ist ab 2017 das Landgestüt Celle in Kooperation mit dem Verein der Freunde und Mitarbeiter des Landgestüts Celle e.V., der den Kinderbereich und einen Teil der Gastronomie organisiert.

Unter dem Namen "Advent im Landgestüt / Kunsthandwerk - Genuss - Lebensfreude" gibt es auch 2017 wieder allerlei Schönes zu bewundern und zu erwerben.

Hunger oder Durst? Einfach mitbringen!

Mit Leckereien vom Grill und aus der Pfanne sowie Kaffee, Glühwein, Kakao oder kalten Getränken sorgt der Verein der Freunde und Mitarbeiter des Landgestüts Celle e.V. mit ehrenamtlichen Helfern schnell für Abhilfe. Mit diesen Versorgungsständen möchten wir auch in 2017 beim Adventsmarkt im Landgestüt Spendengelder für unterstützungsbedürftige Projekte erwirtschaften. Unser Ziel ist es in diesem Jahr die 100.000,00 € Spendenmarke zu überspringen und so sehr viel fehlt dazu auch gar nicht mehr. Außerdem organisiert unser Verein den Kinderbereich mit Ponyreiten, Kinder schminken, Märchenlesungen auf der Empore u.v.m. in der Reithalle des Gestüts und natürlich die Kutschfahrten über das Gelände des Landgestüts. Auf dem gesamten Gelände des Landgestüts kann den kleinen und großen Besuchern natürlich auch der Weihnachtsmann begegnen. Einzelheiten hierzu finden Sie unter dem Menüpunkt "Übersicht Aktionen".

Notieren Sie sich am Besten gleich die Termine:



Kinder unter 16 Jahre haben freien Eintritt

Erwachsene

Freitag

08.12.2017

16:00 bis 20:00 Uhr

3,00 € Eintritt

Samstag

09.12.2017

12:00 bis 19:00 Uhr

5,00 € Eintritt

Sonntag

10.12.2017

11:00 bis 18:00 Uhr

5,00 € Eintritt

Begleitpersonen von Schwerbehinderten Besuchern mit dem Merkzeichen "B" im Schwerbehindertenausweis erhalten freien Eintritt.


Einen Hinweis möchten wir Ihnen noch geben:

Auf dem Ausstellungsgelände stehen keine Parkplätze zur Verfügung. Auch die Parkmöglichkeiten in der Spörckenstraße sind sehr begrenzt, bzw. wird die Straße für den Durchgangsverkehr gesperrt. Öffentliche Parkplätze sind jedoch im Umkreis vorhanden oder Sie nutzen die kostenfreien Parkplätze auf dem Gelände der ehemaligen Stadtverkehr in der Fuhsestraße 30 oder auf dem Gelände des Finanzamtes (Zufahrt über die Straße Im Werder). Von dort sind es wenige Gehminuten bis zum Landgestüt.

Hunde sind angeleint herzlich willkommen!

Gehbehinderte Besucher können direkt auf dem Gelände des Landgestüts parken, soweit noch Plätze zur Verfügung stehen. Bitte nutzen Sie die Einfahrt Jägerstraße und halten dort Ihren Schwerbehindertenausweis bereit.


Wir freuen uns schon auf Ihren Besuch!