Unser "Weihnachtszauber" geht in die Zukunft

Am 12. Januar 2017 fand die ordentliche Mitgliederversammlung unseres Vereins statt. Auf dieser Versammlung wurde unseren Mitgliedern u.a. das mögliche Konzept eines neuen Weihnachtsmarktes vorgestellt und darüber abgestimmt.

Unser Verein wird den Weihnachtszauber im Landgestüt ab 2017 nicht mehr alleinverantwortlich veranstalten! In etwas abgewandelter Form wird es aber auch in Zukunft einen Weihnachtsmarkt am Landgestüt geben.

Veranstalter wird das Landgestüt Celle sein. Unser Verein bringt sich - wie bisher - mit Kinderaktionen und Glühweinständen in diesen Markt ein. So bleibt der ursprüngliche Charakter erhalten und unser Verein erhält die Möglichkeit, weiterhin Spenden zu erwirtschaften.

Der Termin am 2. Adventswochenende bleibt unverändert bestehen - erfährt sogar eine Erweiterung. 
Freitag, 08. Dezember 2017 (Beginn am Nachmittag) bis Sonntag, 10. Dezember 2017. Die genauen Öffnungszeiten werden noch bekannt gegeben.

Weitere Einzelheiten zu diesem neuen Konzept werden Sie sicher in Kürze auf der Website des Landgestüts Celle und natürlich hier erfahren.



Hinter der Erfolgsgeschichte des Weihnachtszaubers steckt - wie so oft - eine Schnaps-Idee.

Nach einer Veranstaltung außerhalb der bekannten Hengstparaden sprach Fred Müller, technischer Leiter im Landgestüt, das aus, was Einige dachten: Was kann man mit diesem herrlichen Gelände noch anfangen? Vielleicht können wir einen Weihnachtsmarkt ausrichten? Die Ideen sprudelten schnell. Doch bis zur tatsächlichen Durchführung vergingen noch zwei Jahre.

Am 2. Adventswochenende 2009 war es tatsächlich so weit: der erste „Weihnachtszauber“ eröffnete seine Tore und hoffte auf eine wohlwollende Resonanz. Trotz des nicht gerade freundlichen Wetters wurden alle Erwartungen übertroffen! Bei so viel Zustimmung von Mitwirkenden und Besuchern war die Fortsetzung schnell eine beschlossene Sache. In den folgenden Jahren steigerten sich ganz natürlich der Bekanntheitsgrad und die Zustimmung durch Aussteller und Gäste.

Das besondere Ambiente der historischen Anlagen, die vielen Möglichkeiten auch wetterunabhängig schöne Dinge zu sehen und die Freude, mit der alle Freunde und Mitarbeiter dabei waren, haben den Besuchern ein etwas anderes Weihnachtsmarktgefühl gegeben. Außerdem waren es die besonderen Attraktionen wie der Märchenwald mit Vorlesestunden, das Ponyreiten in der Reithalle oder das Stockbrot-Backen sowie die Kutschfahrten und die Führungen durch die Ställe, die diese Veranstaltung so außergewöhnlich machen. Im winterlichen Ambiente gab es verschiedenste Angebote, das leibliche Wohl zu verwöhnen.

Der wahre Weihnachtsgedanke war es, der allen Veranstaltern und Helfern am Wichtigsten war. Wir schenken allen Besuchern einen schönen Tag auf dem Landgestüt. Dieses Wohlgefühl drückt sich in der hohen Spendenbereitschaft aus. Das freut uns sehr, denn wir haben dadurch die Möglichkeit, weitere Menschen glücklich zu machen. Hier ist das Hauptaugenmerk auf Kinder und Jugendliche gerichtet.

Der Verein der Freunde und Mitarbeiter des Landgestüts Celle e.V. hat als Veranstalter mit vielen ehrenamtlichen Helfern und Unterstützern in den vorher gehenden Jahren bis 2016 über 96.500,00 € an verschiedene Institutionen weiterleiten können.